Schnell Reisepass beantragen mit einer Maschine

Und dann muss es natürlich darum gehen, schnell einen neuen ePass nicht nur zu beantragen, sondern auch zu erhalten.

Und dann muss es natürlich darum gehen, schnell einen neuen Reisepass nicht nur zu beantragen, sondern auch zu erhalten.

Amazon

In diesem Jahr wird es nicht anders sein, als in all den Jahren davor: Kurz vor Urlaubsantritt bemerken wir, dass uns ein Ausweis fehlt. Geht es zur Erholung nicht über eine Landesgrenze, mag sich die Aufregung noch im Rahmen halten. Soll aber das Ausland angesteuert werden, vielleicht sogar außerhalb Europas, dann ist meist ein neuer Reisepass von Nöten – und zwar ein Biometrischer Reisepass. Und dann muss es natürlich darum gehen, schnell einen neuen ePass nicht nur zu beantragen, sondern auch zu erhalten.

Also geht es auf zum nächsten Bürgerbüro oder Stadtamt – oder wie diese Behörden auch immer heißen mögen. Und da müssen wir dann eine Nummer ziehen und warten. In manchen Städten sind diese Behörden zur Ausstellung eines neuen Reisepasses derart überfüllt, dass viele Bürger schon kurz vor 6 Uhr morgens vor den Türen der Ämter stehen. An einigen Orten, zum Beispiel in Berlin, haben sich schon Firmen etabliert, die Warteplätze verkaufen. Über das Internet lassen sich die Wunschtermine angeben und kaufen.

Damit es zu einem neuen Reisepass schnell kommt, hat eine Firma aus Ratingen seit kurzem einen Ausweisautomaten auf dem Markt. Um schnell einen Reisepass zu erhalten, verkürzt dieses Gerät die Arbeitsschritte. So ist das Mitbringen eines Passfotos nicht mehr nötig, denn das Gerät fertigt selbst die entsprechenden Lichtbilder an. Es nimmt auch den Fingerabdruck ab, damit es sich dann auch um einen biometrischen Reisepass oder ePass handelt.



Bundesweit gibt es in Bayern, Berlin, Hamburg, Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein und Thüringen mehr als ein halbes Hundert dieser Geräte. Ein großer Vorteil der Automaten ist ihre Mehrsprachigkeit: Neben Englisch, Französisch, Spanisch und Türkisch sind die Geräte auch für Albanisch, Farsi und Arabisch zu haben. Das erspart so manchen Disput in den Ämtern, wenn kein Beamter vorhanden ist, der diese Sprachen beherrscht und erst ein Dolmetscher geholt werden muss, um schnell einen neuen Reisepass zu beantragen.