Einreisebestimmungen USA

Einreisebestimmungen USA

Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige

Wir übernehmen für die Aktualität und Vollständigkeit der nachstehend aufgeführten Einreisebestimmungen keine Gewähr. Abschließende und verbindliche Auskünfte zu Einreisebestimmungen können nur die zuständigen Botschaften und Konsulate der jeweiligen Staaten erteilen

Stand: Januar 2012

Vorbemerkung: Es ist dringend ratsam, vor einer Einreise in die USA die gesetzlichen Bestimmungen zu kennen und genau zu befolgen, denn im allgemeinen ist das Humorpotenzial der dortigen Beamten durchaus überschaubar und die Bereitschaft zu restriktiven Maßnahmen liegt ihnen im Blut. Darüber hinaus stehen amerikanische Gefängnisse im Ruf, nicht sehr benutzerfreundlich gestaltet zu sein. Daher sollten Sie auf jeden Fall die Informationen der amerikanischen Botschaft in Berlin beachten! (www.usembassy.de )

Für die Einreise in die USA benötigen Sie einen Reisepass, der mindestens für die Dauer des geplanten Aufenthaltes gültig sein muss. Seit dem 26. Oktober 2004 ist die visafreie Einreise in die USA nur noch mit dem maschinenlesbaren Reisepass (bordeauxfarben) möglich. Alle Reisenden, auch Kinder – ohne Ausnahme – benötigen einen eigenen maschinenlesbaren Pass. Darüber hinaus wird der neue maschinenlesbare Kinderpass  für eine Einreise ohne Visum akzeptiert. Der maschinenlesbare vorläufige Reisepass wird nicht akzeptiert! Dann bräuchten Sie ein Visum!

Reisepässe, die nach dem 25. Oktober 2005 ausgestellt werden, müssen über ein digitales Lichtbild verfügen. Die bordeauxfarbenen maschinenlesbaren deutschen Reisepässe (Europapässe) erfüllen dieses Kriterium bereits und berechtigen weiterhin bis zum Ablauf ihrer Gültigkeit zur visafreien Einreise in die USA im Rahmen des US-Visa Waiver Programmes.

Reisepässe, die nach dem 25. Oktober 2006 ausgestellt werden, müssen zusätzlich über biometrische Daten in Chipform verfügen (sog. E-passport). Die Einführung des ePass in Deutschland ist also noch nicht zwingend erforderlich gewesen.

Seit dem 30. September 2004 wird von allen Reisenden (auch den nicht-visapflichtigen) bei Einreise ein digitaler Abdruck der Zeigefinger und ein digitales Porträtphoto gefertigt. Das geschieht dort am Flughafen durch das beauftragte Personal, dem man möglichst freundlich begegnen sollte.

Deutsche Staatsangehörige nehmen am Permanent Visa Waiver Programm der USA teil und können als Tourist oder Geschäftsleute im Regelfall bis zu einer Dauer von neunzig Tagen ohne Visum in die USA einreisen, wenn sie

  • mit einer regulären Fluglinie oder Schifffahrtsgesellschaft einreisen
  • und ein Ticket für den Rückweg, gültig für den Zeitraum von max. 90 Tagen ab der ersten Einreise in die USA, vorweisen können.

Transit: Alle Reisenden, die für das Visa Waiver Programm der USA qualifiziert sind, können auch Transits unter dem Programm vornehmen.

Bei der Einreise erhalten Sie ein Datum in Ihren Reisepass gestempelt: ADMITTED UNTIL 12-10-05. Dies ist das Datum, zu dem Sie die USA wieder verlassen müssen, in diesem Fall also der 10. Dezember 2005 – Merke: Amerikaner nennen zuerst den Monat, dann den Tag! Bringen Sie das bitte nicht durcheinander.

Ein Visum ist erforderlich, wenn Sie arbeiten möchten, wobei es unerheblich ist, wie immer diese Arbeit geartet ist: entgeltlich, unentgeltlich, vorübergehend…

Auch wenn Sie sich in den USA weiterbilden möchten, brauchen Sie ein Visum, ebenso bei der Teilnahme an einem Austauschprogramm. Falls Sie mit einem Verkehrsmittel einreisen, das nicht regelmäßig verkehrt (Ihr Segelboot zum Beispiel), benötigen Sie ebenfalls ein Visum.

Sollten Sie als Deutscher einen islamisch klingenden Namen haben oder in sog. Schurkenstaaten wohnen, wie z.B. Iran, Kuba, Libyen, Nordkorea oder Sudan werden Sie mit verschärften Kontrollen rechnen müssen.

Sofern Sie Fragen über ihre Einreise in die USA haben, sollten Sie diese rechtzeitig vor Abreise mit der zuständigen amerikanischen Auslandsvertretung klären.

Noch ein Tipp: Tragen Sie bei Ihrem Aufenthalt in den USA IMMER Ihren Reisepass oder ePass bei sich. Dazu sind Sie nämlich verpflichtet.

Und wenn Sie dann eingereist sind: Viel Spaß in diesem zwiespältigen, faszinierenden Land!