Den Reisepass nicht aus der Hand geben!

Experten raten dazu, den Reisepass gar nicht erst abzugeben, sondern solange zu warten, bis die Daten erhoben worden sind. Danach kann der Hotelgast den Reisepass wieder an sich nehmen. Schließlich sei der Pass „das wertvollste Dokument während einer Reise!“

Experten raten dazu, den Reisepass gar nicht erst abzugeben, sondern solange zu warten, bis die Daten erhoben worden sind. Danach kann der Hotelgast den Reisepass wieder an sich nehmen. Schließlich sei der Pass „das wertvollste Dokument während einer Reise!“

In einigen Ländern, darunter Großbritannien, sind Mitarbeiter von Hotels gesetzlich verpflichtet, ihre Gäste nach ihren persönlichen Daten zu fragen und diese Daten für eine bestimmte Zeit aufzubewahren. Auf Verlangen der Polizeibehörden sind die Hotels in bestimmten Fällen verpflichtet, diese Daten zur Verfügung zu stellen. So ein Gesetz existiert im Vereinigten Königreich seit dem Januar 1973.

Bei Gästen aus dem Ausland schreibt dieses Gesetz vor, die Nummer und den Ort der Ausstellung des Reisepasses sowie den nächsten Aufenthaltsort im Land festzuhalten. Diese Informationen müssen für mindestens 12 Monate aufbewahrt werden und jederzeit von den dafür zuständigen Behörden überprüfbar sein.

Behalte Deinen Reisepass

In einigen Hotels ist man mittlerweile dazu übergegangen, sich den Reisepass von den Gästen aushändigen zu lassen, damit diese ihre Zimmer beziehen können und nicht am Check-In warten müssen, bis die Daten erfasst worden sind.

Früher kam für die Hotels bei dieser Handhabung noch der Vorteil hinzu, dass die Gäste sich nicht heimlich aus dem Staub machen konnten, ohne die Hotelrechnung zu bezahlen. Doch in den Zeiten der Bezahlung mit Kreditkarten ist das nicht mehr nötig.

In unserem Digitalem Zeitalter ist der Diebstahl von Identitäten eine große Gefahr und kann erhebliche finanzielle Verluste und Schwierigkeiten bei Beantragungen neuer Papiere bedeuten. Wenn der Hotelgast also seinen Reisepass am Check-In aushändigt, setzt großes Vertrauen in die Hotels und ihre Angestellten.

Gäste sollten darauf achten, dass ihre Reisepässe stets in einem Safe oder einem anderen sehr sicheren Ort aufbewahrt werden. Sollte ein Pass abhanden gekommen sein, ist die sofortige Verlustmeldung ratsam.

Experten raten dazu, den Reisepass gar nicht erst abzugeben, sondern solange zu warten, bis die Daten erhoben worden sind. Danach kann der Hotelgast den Reisepass wieder an sich nehmen. Schließlich sei der Pass „das wertvollste Dokument während einer Reise!“

Eine weitere Vorsichtsmaßnahme ist das Fotokopieren des Reisepasses, damit bei Beantragung eines neuen Dokuments alle Daten schon vorhanden sind.